Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
News Detail

Pressemeldung

SRH Hochschule in Calw mit neuen Studiengängen nach dem CORE-Prinzip

Zum Oktober 2017 werden an der SRH Hochschule in Calw bestehende Studiengänge auf das innovative CORE-Prinzip umgestellt. Zudem ermöglicht die Zusammenführung der Hochschule mit der SRH Hochschule Heidelberg das Angebot von zwei neuen Studiengängen, die in Heidelberg entwickelt wurden.

Die Zusammenführung der SRH Hochschule Calw mit der SRH Hochschule Heidelberg
trägt Früchte: Zum Studienstart im Oktober 2017 gehen die auf das CORE-Prinzip
umgestellten Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre in Voll- und Teilzeit
sowie Medien- und Kommunikationsmanagement an den Start. Das CORE-Prinzip ist
ein innovatives Lehr- und Lernkonzept, das von der SRH Hochschule Heidelberg
entwickelt wurde und nun auch am Campus Calw eingesetzt wird. CORE steht für
Competence Oriented Research and Education und revolutioniert die
Hochschulausbildung, weil die Lehre konsequent auf die am Arbeitsmarkt
geforderten Kompetenzen ausgerichtet ist. In jeweils fünfwöchigen Modulen lernen
die Studierenden in kleinen Gruppen praxisnah und eigenverantwortlich.

Die neu konzipierten Studiengänge sind in Form einer Reise durch das Unternehmen
bzw. Reise durch die Medienwelt aufgebaut. Die Teilzeitvariante des Bachelor-
Studiengangs Betriebswirtschaftslehre ermöglicht ein Studium neben Beruf und
Familie. Die Veranstaltungen finden abends und samstags statt; zudem kann die
Studiendauer durch die Anrechnung von beruflichen Weiterbildungen, die die
Hochschule speziell für Unternehmen in der Region neu im Programm hat, verkürzt
werden. Mit ihrem Weiterbildungsangebot im Bachelor-Bereich ergänzt die
Hochschule das bestehende Angebot der Hochschule Pforzheim innerhalb der
Wissensregion Nordschwarzwald.

Neben den bisher und auch weiterhin angebotenen Master-Studiengängen
„Internationales Mittelstandsmanagement“ und „Media Management und Public
Communication“ werden zwei weitere Studiengänge ins Programm aufgenommen,
die bereits an der SRH Hochschule Heidelberg angeboten werden: der Master-
Studiengang International Business and Engineering sowie der Bachelor-Studiengang
International Business. „Beide Studiengänge passen hervorragend zur global
ausgerichteten Wirtschaft in der Metropolregion Stuttgart, denn die Inhalte werden
auf Englisch vermittelt“, sagte Prof. Dr. Sven Cravotta, Professor für
Betriebswirtschaftslehre und Marketingmanagement in Calw.

Auch die Studierenden der SRH Hochschule Heidelberg profitieren vom
Zusammenschluss beider Hochschulen: Zum Studienstart im Oktober wird der
Bachelor-Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement auch an der SRH Hochschule Heidelberg angeboten. „Unser Ziel ist es, viele Synergien zu nutzen, um
beide Standorte weiter zu stärken“, sagte Prof. Dr. Katja Rade, Rektorin der SRH
Hochschule Heidelberg.

Die Neuausrichtung am Standort Calw wurde am 20. Mai 2017 im Rahmen des
Infotags und des Hochschulfests vorgestellt. Grußworte für das Fest kamen vom
CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer
Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
Entwicklung. In seiner Rede stellte er die Bedeutung von privaten Hochschulen im
Bildungssektor heraus. „Gerade eine Stadt wie Calw profitiert enorm von dem
Bildungsangebot der Hochschule“, sagte er. Er werde sich deshalb auch in Zukunft
für den Hochschulstandort stark machen.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken nannte die Zusammenführung der SRH
Hochschule Calw mit der SRH Hochschule Heidelberg einen wichtigen Meilenstein: „Es
war genau der richtige Schritt für die Weiterentwicklung der Hochschule“, sagte sie.
Als Mitglied des Ausschusses Digital Agenda und Netzwerkpolitik hob sie besonders
den Studiengang „Medien- und Kommunikationsmanagement“ als zukunftsweisenden
Studiengang hervor. Und Sebastian Nothacker, Fraktionsvorsitzender der CDU im
Calwer Gemeinderat, bezeichnete die Hochschule als wichtigen Eckpfeiler der
Bildungslandschaft in Calw. „Wir sind sehr dankbar darüber, dass der Fortbestand der
Hochschule gesichert ist und sich die SRH für die Bildung und Weiterbildung von
jungen Menschen vor Ort einsetzt.“

Unser Kontakt

Christiane Désiré

Hochschulmarketing

PR-Referentin
Raum arc 001
Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 88-1475 E-Mail schreiben