Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Prof. Dr. Schöning auf der EMFAIC Konferenz der Johannes Kepler Universität in Linz

Ganz im Zeichen der internationalen Forschung-Kooperation stand die Emerging Markets Finance and Accounting International Conference der Johannes-Kepler Universität (JKU) in Linz / Österreich. Prof. Dr. Schöning vom Campus Calw der SRH Hochschule Heidelberg pflegt über seine Tätigkeit als Gastdozent an der Marmara Universität Istanbul seit Langem eine Kooperation mit Prof. Pernsteiner an der JKU und wirkte als Mitglied des Scientific Boards an der Vorbereitung der Konferenz mit. In Linz gab es nicht nur ein Wiedersehen mit türkischen Kollegen (siehe Bild oben), sondern auch mit Forschern aus vielen Ländern, darunter Polen, der Ukraine, Tschechien und Österreich.

Ganz im Zeichen der internationalen Forschung-Kooperation stand die Emerging Markets Finance and Accounting International Conference der Johannes-Kepler Universität (JKU) in Linz / Österreich. Prof. Dr. Schöning vom Campus Calw der SRH Hochschule Heidelberg pflegt über seine Tätigkeit als Gastdozent an der Marmara Universität Istanbul seit Langem eine Kooperation mit Prof. Pernsteiner an der JKU und wirkte als Mitglied des Scientific Boards an der Vorbereitung der Konferenz mit. In Linz gab es nicht nur ein Wiedersehen mit türkischen Kollegen (siehe Bild oben), sondern auch mit Forschern aus vielen Ländern, darunter Polen, der Ukraine, Tschechien und Österreich.

Auf der Konferenz wurde eine Reihe von interessanten Vorträgen zu aktuellen Forschungsvorhaben in verschiedenen Stadien vorgestellt. Ein Schwerpunkt waren dabei Untersuchungen zu Unternehmen in den osteuropäischen Transformationsländern. Hierbei wurden vielfältige Ansatzpunkte für Kooperationen erkennbar, da im Zuge des Umbaus der Wirtschaft nach dem Zerfall des Ostblocks speziell Familienunternehmen eine bedeutende Rolle spielen. „Nach dem Gründerboom ist die Übertragung auf die nächste Generation in vollem Gange, sodass sich diesbezüglich interessante Parallelen zu dem Geschehen in Deutschland zeigen.“

Im eigenen Konferenzbeitrag stellte Prof. Schöning zusammen mit PD Dr. Cagla Ersen Cörmert von der Marmara Universität Istanbul unter dem Titel „Controlling in KMU − Implementierung und Implementierungshindernisse in Deutschland, Frankreich und der Türkei einen Teilbereich des aktuellen Projektes „Kompetenzorientiertes Controlling“ vor. Vertieft wurde dabei der Einfluss der jeweiligen kulturellen Prägung der Mitarbeiter in den betrachteten Ländern. „Die Unterschiede etwa in Bezug auf Anforderungen an Vorgesetzte, das Arbeiten in Teams oder der Umgang mit Terminen sind beträchtlich. Daher sind sie bei der Konzeption und beim Einsatz von Controllingsystemen im übernationalen Kontext zu berücksichtigen.“ Bisherige Untersuchungen vernachlässigen den Aspekt weitgehend, sodass hier eine Forschungslücke besteht.

Wie bedeutsam eine reibungslose Zusammenarbeit ist, zeigte sich eindrucksvoll bei der Exkursion zum Stahlproduzenten VOEST-Alpine. Dort wird an einem einzigen Standort der gesamte Produktionsprozess von der Roheisenverhüttung über die Stahlerzeugung bis hin zum Warm- und Kaltwalzwerk und der Produktion von Endprodukten wie etwa Eisenbahnschienen vollzogen.

Unser Kontakt

Prof. Dr. Stephan Schöning

Professor

Akademische Leitung Campus Calw

Allg. BWL und Finance
Raum 1.15
Leder-Straße 1
75365 Calw
Telefon + 49 7051 92 03-37
Telefax + 49 7051 92 03-59
E-Mail schreiben